Heute ist Sonntag, der 03.03.2024 |

Apotheke am Blauen Wunder

Apotheke Leuben



Unser Tourtipp für den März

Bärensteine

Beliebtes Ausflugsziel für Bergwanderer ist eine Gruppe dreier ganz individuell geformter Tafelberge: die beiden Bärensteine und der Rauenstein (auf letzteren kommen wir im Novemberblatt zurück). Das stark zerklüftete Massiv der Bärensteine ragt aus der Ebenheit zwischen den Dörfern Struppen, Naundorf, Weißig und Thürmsdorf heraus – der Kleine Bärenstein sogar 11 Meter höher als der Große Bärenstein.

Die Größenzuordnung stimmt dennoch, denn der Große Bärenstein fällt deutlich wuchtiger aus als sein Nachbar. Er ist eher unwegsam, schwer zugänglich und es gibt keine markierten Wege nach oben. Das macht den Großen Bärenstein einsam und kann der Grund dafür sein, dass hier, im Unterschied zu vielen anderen Gipfeln, nie eine Schutzhütte oder Einkehr gebaut wurde. Dagegen wurde auf dem Kleinen Bärenstein ab Mitte des 19. Jahrhundert immerhin für knapp 100 Jahre Gastronomie betrieben. Das beliebte Gasthaus mit herrlichem Blick verfiel nach 1945. Heute erinnern nur noch Mauerreste an den Bau.

Um 1900 wurden auf dem Kleinen Bärenstein in einem Zwinger zwei Bären gehalten. Der Name des Tafelbergpaars rührt daher nicht, könnte eher diese Tierhaltung angeregt haben. Denn schon 1548 wurde der Kleine Bärenstein erstmals als „im Behrenstein“ urkundlich erwähnt.

Weitere Infos mit Karte

Durch diese Schlucht geht‘s auf den Kleinen Bärenstein, auf dem um das Jahr 1900 Bären gehalten wurden, aber schon 1548 wurde ein „Behrenstein“ erwähnt.

© Foto: Frank Richter

Durch diese Schlucht geht‘s auf den Kleinen Bärenstein, auf dem um das Jahr 1900 Bären gehalten wurden, aber schon 1548 wurde ein „Behrenstein“ erwähnt. © Foto: Frank Richter

 

Geodaten

Höhe: 327 m (Großer Bärenstein)
Höhe: 338 m (Kleiner Bärenstein)
Lage: linkselbisch, in der Elbschleife von Rathen (Gemarkung Naundorf)
Koordinaten: 50° 56' 47'' N, 14° 2' 43'' O (Großer B.)
Gestein: Sandstein

Literaturtipp

Sören Prescher, Silke Porath:
Mörderische Sächsische Schweiz.
11 Krimis und 125 Freizeittipps,
Meßkirch (Gmeiner-Verlag), 2017
Weitere aktuelle Tipps