Heute ist Sonntag, der 03.03.2024 |

Apotheke am Blauen Wunder

Apotheke Leuben

Apotheke aktuell

Beratung zu Vitamin D, Infoabend Erste Hilfe

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,
Vitamin D, das Thema unserer Märzaktion, ist an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt, beeinflusst Muskelkraft und Immunsystem und hat eine Schlüsselfunktion bei der Knochenmineralisierung inne. Unser Körper bildet Vitamin D vor allem selbst: durch Bestrahlung der Haut mit Sonnenlicht. Nicht immer geschieht das in ausreichender Menge. Wir beraten Sie über Risikogruppen, Testmöglichkeiten und wie Sie einem möglichen Vitamin-D-Mangel begegnen.
Wenn Kindern ein Unfall passiert, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren. Für Stürze, kleine Wunden, Verbrennungen, Insektenstiche oder Vergiftungen gibt es den Erste-Hilfe-Kasten für zu Hause. Was ist wann zu tun? Wann muss ein Notarzt gerufen werden? Welche Notrufnummern sind zu wählen? Unser nächster Infoabend am 24. April mit Dipl.-Med. Marco Jorczyk, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, gibt Antworten und liefert dazu praktische Tipps für eine Ersthilfe. Bitte melden Sie sich zu unseren Infoabenden rechtzeitig an.
Herzliche Grüße
Ihre Apotheker Jutta Wiesner und Torsten Wiesner

 

Unser Topthema: Mikronährstoffe sind ein Schlüssel

Wissen Sie, was Mikronährstoffe leisten? Kennen Sie Ihren individuellen Bedarf? Unsere Aktion mit Infoabend klärt auf.

„Mens sana in corpore sano“ – „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“
Verkürzter Spruch des römischen Dichters Juvenal (1./2. Jahrhundert)

Mikronährstoffe sind essenziell. Sie unterstützen lebenswichtige Funktionen des Stoffwechsels. Unsere Monatsaktion geht der Frage nach einer bestmöglichen Ernährung nach und gipfelt in einem hochinteressanten Infoabend zu diesem Thema.

alles lesen

 


Unser Tourtipp für den März: Bärensteine

Beliebtes Ausflugsziel für Bergwanderer ist eine Gruppe dreier ganz individuell geformter Tafelberge: die beiden Bärensteine und der Rauenstein (auf letzteren kommen wir im Novemberblatt zurück). Das stark zerklüftete Massiv der Bärensteine ragt aus der Ebenheit zwischen den Dörfern Struppen, Naundorf, Weißig und Thürmsdorf heraus – der Kleine Bärenstein sogar 11 Meter höher als der Große Bärenstein.

alles lesen
Durch diese Schlucht geht‘s auf den Kleinen Bärenstein, auf dem um das Jahr 1900 Bären gehalten wurden, aber schon 1548 wurde ein „Behrenstein“ erwähnt.

© Foto: Frank Richter